Insolvenz und die zentrale Rolle der Führung

Vor 1,5 Jahren hat Silvio Zeidler, Senior Alignment Enabler bei Global Café eine Ausbildung zum geprüften ESUG-Berater absolviert. Die Ausbildung gewährleistet, ein hoch spezialisiertes Leistungsniveau der professionellen Beratung für Sanierungen von Unternehmen, mit den Neuerungen im Insolvenzverfahren ESUG.


imagesSY32ACTC


Während dieser Zeit lernte er Herrn Prof. Dr. Hans Haarmeyer, den leitenden Direktor des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) kennen. Prof. Dr. Haarmeyer erklärte in einem Gespräch, dass es zu wenig Unternehmer in Deutschland gäbe, die über die Chancen einer Sanierung unter Insolvenzschutz (ESUG) Bescheid wissen. Herr Prof. Haarmeyer suchte nach einem effektiven Weg zur Bekanntmachung dieser Neuerung im Insolvenzverfahrens – Sanierung unter ESUG. Als Silvio diesen leidenschaftlichen Appell hörte, schlug er vor dieses mit einem „systemisches Dialog“ zu realisieren.


World Caf  08 10 2013


Silvio erläuterte kurz am Beispiel der IHK für Nürnberg und Mittelfranken wie ein systemischer Dialog funktioniert und Herr Prof. Dr. Haarmeyer war begeistert.

Drei Monate später saßen Herr Prof. Dr. Haarmeyer und Silvio wieder zusammen und besprachen ein weiteres Vorgehen. Bei diesem Gespräch wurden die ersten Weichen für den systemischen Dialog gestellt und dessen Zielsetzung beschlossen.

„Bekanntmachungen der Neuerungen im Insolvenzrecht und die zentrale Rolle der Führung – aus Scheitern zu lernen um Krisen zu überwinden “

Der systemische Dialog soll Unternehmern und allen Krisenbeteiligten in einer Unternehmenskrise helfen, die Krise zu meistern und ggf. auch unter Einbeziehung von ESUG.

Im Dezember 2014 fand ein Gespräch zwischen Prof. Dr. Haarmeyer (DIAI eV.), weiteren Organisatoren des Gläubigerkongresses, Jeffrey Beeson (Chief Alignment Enabler, Global Café) und Silvio Zeidler (Senior Alignment Enabler, Global Café) statt,. Hier wurde das Konzept vorgestellt und nach weiteren Ergänzungen fand das Konzept von allen Anwesenden Zuspruch. Somit begann die Planung des systemischen Dialogs im Rahmen des vierten Gläubigerkongresses 2015.


deutsche glaeubigerkongress


Im März startete die Interview-Kampagne und im Mai folgte die finale Design-Entwicklung für den systemischen Dialog.

Nun nach 1 ½ Jahren Vorarbeit, ist diese Idee Realität geworden. Am 10. Juni 2015 im Pullman Hotel (Köln) wird der systemische Dialog „Führung in die Krise“ unter der Leitung von Jeffrey Beeson und Silvio Zeidler von Global Café moderiert. Mehr als 100 geladene Gäste aus allen Bereichen der Wirtschaft und der Sanierungsbranche werden miteinander diskutieren, Ursachen skizzieren und notwendige Veränderungen zum Thema „Führung in die Krise“ erarbeiten. Aus den erarbeiteten Ergebnissen werden Maßnahmen abgeleitet, die das Ziel haben diese Erkenntnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Neueste Beiträge